Mi, 18. Oktober 2017

In 1160 Wien

09.10.2017 15:12

Notschlafstelle bietet Jugendlichen Zuflucht

Egal, ob Streit in der Familie, Suchterkrankung, plötzlicher Verlust der Wohnmöglichkeit oder andere Krisensituation: Wiens einzige Jugendnotschlafstelle a_way bietet Jugendlichen im Alter von 14 bis 20 Jahren ohne Anmeldung ein Dach über dem Kopf. Nun ist die Einrichtung nach Wien-Ottakring übersiedelt und wurde feierlich eröffnet.

Seit 2005 stellt die Einrichtung, die zuvor beim Westbahnhof beheimatet war, jungen Menschen in prekären Wohnsituationen einen Schlafplatz zur Verfügung. In der Jugendnotschlafstelle können 14- bis 20-Jährige in Zwei- und Dreibettzimmern kostenlos fünf Nächte im Monat unterkommen. Außerdem erhalten sie auf Wunsch Beratung von Sozialarbeitern. Auch eine Duschmöglichkeit, Essen und Kleidung stehen zur Verfügung. Für akute Krisenfälle stehen außerdem zwei Notbetten bereit.

Gemeinsam einen Weg aus der Krise finden
"In der Notschlafstelle a_way (ein Weg, Anm.) bieten wir den Jugendlichen nicht nur einen Platz zum Schlafen, sondern ein Team von Sozialarbeitern steht ihnen für Fragen zur Seite ...", so Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner bei der Neueröffnung in der Neumayrgasse 4. Und weiter: "Gemeinsam mit den Jugendlichen wollen wir einen Weg aus der Krise finden. So soll verhindert werden, dass die jungen Menschen in manifeste Wohnungslosigkeit und soziale Isolation abrutschen". Die Institution stelle eine Brücke zwischen einem Leben auf der Straße und den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe dar, so Schwertner.

Wichtige Ergänzung der Kinder- und Jugendhilfe
Die Gründe, warum Jugendliche manchmal dringend Hilfe brauchen, sind vielfältig. Bildungs- und Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky ist es sehr wichtig, Jugendliche nicht mit ihren Problemen alleinzulassen: "a_way leistet einen wichtigen Beitrag in der Betreuung von Jugendlichen, die aus familiär schwierigen Situationen kommen bzw. zum Teil auf sich allein gestellt sind. Dieses Engagement ist eine sehr wichtige Ergänzung zur Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe unserer Stadt. Wesentlich ist, den Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterschiedlichste niederschwellige Angebote zu machen, die sie auch annehmen können und wollen. a_way ist eine von diesen Einrichtungen!".

Ziel: Stabilisierung der Lebenssituation
Das a_way ist die einzige Notschlafstelle für Jugendliche in Wien und wird aus Fördermitteln der Sucht- und Drogenkoordination Wien (SDW) und der Kinder- und Jugendhilfe (MAG ELF) betrieben. Langfristiges Ziel ist eine Stabilisierung der Lebensumstände Betroffener. 2016 haben 537 Jugendliche im a_way übernachtet. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).