So, 19. November 2017

Blackberry Motion

09.10.2017 11:50

Neues Blackberry-Smartphone ohne Tastatur kommt

TCL, der neue Lizenznehmer der Marke Blackberry, hat nach dem bereits im Frühling am Mobile World Congress in Barcelona angekündigten Tastatur-Smartphone KeyOne einen weiteren neuen Blackberry enthüllt: das Android-Smartphone Blackberry Motion. Die Neuheit teilt sich einige Komponenten mit dem KeyOne, kommt allerdings ohne Tastatur und soll zunächst nur in den Vereinigten Arabischen Emiraten verkauft werden.

Wie "Heise" berichtet, verbaut TCL im Blackberry Motion ein 5,5 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Beim Prozessor setzt man auf Qualcomms Mittelklasse-Chip Snapdragon 625, dazu gibt es vier Gigabyte RAM und 32 Gigabyte per microSD-Karte erweiterbaren Flash-Speicher. Die 12-Megapixel-Kamera mit F/2.0-Blende entspricht jener im KeyOne, beim via USB-C ladbaren Akku setzt man auf ein besonders dickes Exemplar mit 4000 Milliamperestunden Kapazität.

Bei der Software hat man sich unter TCL vom Blackberry-Betriebssystem verabschiedet und setzt stattdessen auf Android, das am Motion ebenso wie am KeyOne - hier wurde eine Black Edition mit drei statt vier Gigabyte RAM und 64 statt 32 Gigabyte Speicher angekündigt - in Version 7.1 läuft. Während das Blackberry KeyOne auch in Europa verkauft wird, ist das Motion-Modell vorerst exklusiv in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu haben. Dort wird es ab sofort für umgerechnet 400 Euro verkauft.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden