Di, 21. November 2017

Unfassbar!

08.10.2017 12:22

Behaarte Beine: Vergewaltigungsdrohung gegen Model

Hass im Netz treibt manches Mal ganz spezielle Blüten. Das musste jetzt auch Model Arvida Byström erfahren. Sie bekam laut eigenen Angaben Vergewaltigungsdrohungen im Internet, nachdem sie sich für die neue Kampagne von Adidas mit unrasierten Beinen ablichten ließ.

Dieses Werbesujet sorgt für Aufsehen: Arvida Byström ließ sich für eine Turnschuh-Kampagne von Adidas mit behaarten Beinen ablichten. Doch weil das Bild von den gängigen Schönheitsidealen abweicht, bekam die 26-jährige Schwedin nicht nur Lob für ihren Mut, sondern auch enorm viel Hass zu spüren.

"Ich habe sogar Vergewaltigungsdrohungen bekommen"
"Mein Foto von der Adidas-Kampagne hat zu vielen schlimmen Kommentaren geführt", schreibt Byström nun auf ihrem Instagram-Profil. Das Detail, an dem sich viele stören würden, sei eigentlich nicht der Rede wert, nämlich ihre Beinbehaarung, so die Beauty. "Ich habe sogar Nachrichten mit Vergewaltigungsdrohungen bekommen", ist die Schwedin fassungslos.

Viele Fans des Models stellten sich hinter ihr Idol. "Scher dich nicht um die ganzen Idioten, die dich beleidigen und bedrohen", heißt es etwa in den Kommentaren - und weiter: "Du bist eine mutige und wunderschöne Frau." Oder: "Was für ein großartiges Foto. Bleib stark. Ich liebe, was du tust." Auch Adidas unterstützt sein Model voll und ganz, berichtet die BBC. "Es ist eine Ehre, mit Künstlern wie Arvida zu arbeiten, die mit ihrer Kreativität, ihrer Vielfalt und mit ihren einzigartigen Ideen begeistert", wird der Konzern zitiert.

Arvida Byström begann bereits mit zwölf Jahren zu fotografieren und damit, Bilder von sich ins Netz hochzuladen. Mittlerweile zählt die 26-Jährige zu einem der einflussreichsten Instagram-Stars - nicht zuletzt, weil sie mit ihren Fotos Mainstream-Standards infrage stellt und anderen Frauen Mut macht, zu ihren Makeln zu stehen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden