Mi, 18. Oktober 2017

31 Millionen Euro

07.10.2017 15:56

Skigebiete rüsten sich für die neue Saison

Der Winter kann kommen: 31 Millionen Euro haben die steirischen Seilbahnbetriebe im heurigen Sommer investiert - mehr als die Hälfte (18 Millionen Euro) bereits für noch bessere Beschneiungsanlagen! Angesichts der zuletzt naturschneearmen Winter wohl eine notwendige Investition. In der neuen Saison soll beim Umsatz übrigens die Grenze von 100 Millionen Euro geknackt werden.

"Ob Groß oder Klein, eigentlich rüsten beinahe alle Skigebiete bei der Beschneiung auf", berichtet der steirische Fachgruppenobmann Arthur Moser von der großen Tagung am Freitag in St. Lambrecht. Ein millionenschweres Projekt gibt es zum Beispiel (nach erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne) am Loser, große neue Speicherteiche entstehen auf der Hochwurzen und am Stuhleck. Auf der Planneralm wurde der Bau der Beschneiungsanlage hingegen auf 2018 verschoben.

Auch dank ein paar neuer Pisten (etwa Crossstrecken auf der Reiteralm und eine zusätzliche Piste am Lawinenstein auf der Tauplitz) soll der Winterumsatz nach 96,1 Millionen Euro in der Vorsaison auf mehr als 100 Millionen Euro steigen.

Umsatz steigerte sich zuletzt deutlich
Die Bilanz des vergangenen Winters fällt laut Moser übrigens erfolgreich aus: Der Umsatz wurde um acht Prozent gesteigert, die Zahl der Ersteintritte um fünf Prozent (auf 3,8 Millionen Personen). Immer wichtiger wird auch der Sommertourismus: Im Sommer 2017 zählten die Seilbahnbetriebe mehr als eine Million Gäste.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).