So, 19. November 2017

„Krone“-Kolumne

07.10.2017 11:35

Konsel zu Causa ÖFB-Sportdirektor: „Kurskorrektur“

Das sagt Rapid-Legende und "Krone"-Kolumnist Michael Konsel zur Causa Sportdirektor beim ÖFB:

Auf den künftigen Sportdirektor kommt eine Menge Arbeit zu. Alle im Team und im Verband müssen wieder an einem Strang ziehen. Sportlich war das 3:2 gegen Serbien ein tolles Geschenk an den scheidenden Teamchef Koller. Man hat gesehen, dass in der Gruppe mehr drinnen gewesen wäre.

Zurück zu personellen Konsequenzen: Willi Ruttensteiner hat sicherlich Positives geleistet. Doch sollte er das Feld räumen müssen, wird in der Analyse zu seiner Person einiges ans Licht gekommen sein. Rupert Marko wollte mich einmal unterstützend im Nachwuchs in sein Trainerteam einbauen - Ruttensteiner war aber nicht begeistert.

Was für mich symptomatisch ist: Denn während etwa Deutschland, wie die Beispiele Oliver Bierhoff (Teammanager) und Horst Hrubesch (Sportdirektor) zeigen, in führenden Positionen gerne auf erfahrene und erfolgreiche Ex-Spieler zurückgreift, wird in Österreich darauf seit Jahren verzichtet. Die Installierung Peter Schöttels als Sportdirektor würde ich sehr begrüßen. Dies kann aber nur ein erster Schritt hin zur Kurskorrektur sein, bei der es mehr Erfahrung braucht.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden