Mi, 22. November 2017

Zivilschutzprobe:

06.10.2017 17:12

Am Samstag heulen die Sirenen!

Wie jedes Jahr wird am ersten Samstag im Oktober der Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. So soll neben der technischen Überprüfung der Sirenenanlagen der Bevölkerung wieder die Wichtigkeit der Alarmsignale in Erinnerung gerufen werden. Die Anlagen in Kärnten sind bestens gewartet, der Test kann beginnen…

"864 Anlagen werden am Samstag in Kärnten getestet. Sie werden das ganze Jahr über von der Funkwerkstätte gehegt und gepflegt", schildert Oskar Grabner vom Kärntner Landesfeuerwehrverband: "Daher gibt es nur wenige Anlagen, die nicht auslösen. Die Erfolgsquote liegt bei 99 Prozent."

Dieser erfreuliche Wert der funktionierenden Sirenen bedeutet, dass die Bevölkerung rasch und zuverlässig auf eventuell drohende Gefahren aufmerksam gemacht werden könnte.

Jährlich beginnt der Test um 12 Uhr mit dem Auslösen des "Probealarms". Um 12.15 Uhr wird das Signal "Warnung" abgesetzt, bevor um 12.30 Uhr das Signal "Alarm" und um 12.45 Uhr "Entwarnung" durch die Landesalarm- und Warnzentrale Kärnten (LAWZ) gegeben wird. Zusätzlich wird in mehreren Gemeinden in Oberkärnten noch ein Test für die Talsperren-Warnung durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden