So, 21. Jänner 2018

Instagram-Projekt

07.10.2017 06:01

Wer Frauen belästigt, kommt an den Web-Pranger!

Die 20-jährige Noa Jansma aus Amsterdam hat ein Problem: Auf der Straße ist die hübsche junge Frau so oft mit zudringlichen Junggesellen konfrontiert, die ihr hinterher pfeifen oder zweideutige Meldungen zurufen, dass es sie veritabel nervt. Mit einer eigens eingerichteten Instagram-Seite will sie Amsterdams Stelzböcke nun zur Vernunft bringen - und postet Selfies mit ihnen.

Im Zuge ihres Social-Media-Experiments postete Jansma den ganzen September über Selfies mit den Männern, die sie auf der Straße ansprachen - inklusive Abschrift der Anmachsprüche, die sie von ihnen zu hören bekam.

In einem ihrer ersten Postings erklärt Jansma den Zweck ihrer Instagram-Seite: "Indem ich ein Selfie mache, sind sowohl der, der mich als Objekt sieht, als auch das Objekt in einer Bildkomposition vereint. Dass ich als Objekt vor den Nachpfeifern stehe, demonstriert die umgekehrte Macht, die von diesem Projekt ausgeht."

Dass viele Männer kein Problem damit hatten, mit ihr für ein Selfie zu posieren, zeige laut Jansma, dass die meisten von ihnen nichts Falsches an ihrem Tun sehen und sich offenbar gar nicht bewusst sind, dass ihr Verhalten Frauen stört.

Jansma will ihren Instagram-Account nun nach Ablauf des Selfie-Projekts anderen Frauen zur Verfügung stellen, damit auch sie Selfies ihrer unheimlichen Begegnungen mit zudringlichen Junggesellen hochladen können - und damit vielleicht Bewusstsein dafür schaffen, dass so ein Verhalten bei den wenigsten Frauen auf Gegenliebe stößt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden