Sa, 16. Dezember 2017

"Continue on PC"

06.10.2017 11:45

Microsoft bringt Edge-Browser auf iOS und Android

Von Microsoft als eines der zentralen Features von Windows 10 angepriesen, ist es dem hauseigenen Edge-Browser bislang nicht so recht gelungen, verlorene Browser-Marktanteile zurück zu erobern. Nur 5,15 Prozent Marktanteil hat Edge laut jüngsten Analysen am Desktop. Mehr Anwender soll nun der Schritt auf Smartphones bringen: Microsoft will Edge für iOS und Android veröffentlichen.

Das berichtet das IT-Portal "Winfuture" und zitiert Microsoft-Manager Joe Belfiore: "Eine der häufigsten Nachfragen, die wir von Leuten bekommen, die Microsoft Edge verwenden, lautet: 'Wir wollen unsere Browser-Erfahrung auf das Smartphone mitnehmen.'" Geht es nach Microsoft, soll das schon bald möglich werden: Unter iOS gibt es bereits eine Testversion von Edge, eine Android-Version soll folgen.

Das wichtigste Feature von Edge für iOS und Android soll laut Microsoft die sogenannte "Continue on PC"-Funktion werden. Sie schickt auf Knopfdruck alle am Smartphone geöffneten Browser-Tabs an den PC, wo mit der Desktop-Version von Edge weiter gesurft werden kann. Weil Windows 10 dieses Feature erst mit dem nächsten großen Update bekommen soll, kann sie momentan allerdings nur von Nutzern getestet werden, die eine Betaversion des Windows 10 Fall Creators Update auf ihren PC aufspielen und sich die iOS-Testversion von Edge besorgen.

Mobiler Edge nutzt Technologie von Google und Apple
Andere Funktionen: Die Synchronisierung von Passwörtern, Favoriten und Leselisten mit dem Desktop-Browser sowie die Unterstützung von E-Books. Interessant: Weil die hauseigene EdgeHTML-Engine zur Anzeige von Websites nur unter Windows zur Verfügung steht, muss Microsoft bei seinem mobilen Edge-Browser auf die Technologie der Konkurrenz ausweichen. Unter iOS nutzt Edge deshalb Apples Webkit- und unter Android Googles Blink-Engine.

Neben Edge hat Microsoft noch eine weitere App für Android-Smartphones angekündigt: den Microsoft Launcher. Er soll das Android-Bedienerlebnis umkrempeln und ebenfalls eine "Continue on PC"-Funktion bieten und beispielsweise Bilder und Dokumente vom Smartphone auf den PC übertragen. Der Launcher steht in einer Betaversion im Google Play Store bereit. Er soll Microsofts alten Arrow-Launcher für Android ersetzen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden