Sa, 16. Dezember 2017

Clenbuterol

06.10.2017 11:14

Doping-Sperre für Judoka Christoph Kronberger

Judoka Christoph Kronberger ist von der Österreichischen Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) wegen der fahrlässigen Anwendung einer verbotenen Substanz rückwirkend für sechs Monate gesperrt worden. Der EM-Starter in der Klasse bis 100 kg hatte laut ÖADR-Angaben vom Freitag ein ärztlich verschriebenes Medikament eingenommen, das die verbotene Substanz Clenbuterol enthält.

Kronbergers Sperre gilt vom 5. Mai bis 4. November. Auch alle seit 3. Mai erbrachten Ergebnisse des 28-jährigen Salzburgers wurden annulliert. Die Sanktion der ÖADR ist noch nicht rechtskräftig. Kronberger und auch die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) Austria hätten noch die Möglichkeit, binnen vier Wochen die Unabhängige Schiedskommission (USK) anzurufen.

Nach einer mündlichen Anhörung war die ÖADR laut ihrer Mitteilung unter Berücksichtigung der vorgelegten Beweise zu dem Schluss gekommen, dass Kronberger "es in fahrlässiger Weise unterlassen hat, sich über seine Pflichten als Testpoolsportler ausreichend zu informieren". Demnach habe der Athlet der JU Flachgau über keine Ausnahmegenehmigung für das eingenommene Medikament verfügt.

Sechs Monate sind bei einem derartigen Vergehen unter Berücksichtigung aller mildernden Umstände die Mindeststrafe. Kronberger wurde mildernd angerechnet, dass "er selbst wesentlich zur Aufklärung beigetragen und nie etwas verheimlicht hat". Durch die Annullierung seiner Siege seit Mai rutschte die JU Flachgau in der Bundesliga-Tabelle vom ersten auf den vierten Rang ab. Bei der EM im April in Warschau war Kronberger, im Jahr davor noch EM-Fünfter, unplatziert geblieben.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden