Di, 17. Oktober 2017

Digitale Trends

12.10.2017 09:13

Kameraneuheiten: Die Foto-Trends im Herbst

Das Smartphone hat vielen Kameras bereits den Rang abgelaufen. Die Hersteller halten dagegen - mit besonders kompakten, intuitiv bedienbaren oder Zoom-starken Modellen, die noch dazu optisch etwas hermachen.

Der Trend geht dabei klar zur leichtgewichtigen Systemkamera, die - ausgestattet mit klapp- oder neigbarem Touch-Display, vielfältigen Konnektivitätsmöglichkeiten und Kreativfiltern - der Benutzerfreundlichkeit eines Smartphones in nichts nachsteht, gegenüber diesem dank Wechseloptiken aber deutlich kreativere Gestaltungsmöglichkeiten beim Fotografieren erlaubt.

Ein Objektivwechsel ist bei Sonys RX10 IV zwar nicht möglich, dafür punktet die (vergleichsweise) Kompakte gegenüber iPhone & Co. mit einem lichtstarken, 25-fach optischen Zoom-Objektiv sowie einer Serienbildrate von bis zu 24 Bildern pro Sekunde - genug, um auch in der Sport- und Tierfotografie zu glänzen.

Und die gute alte Spiegelreflex? Die hat noch lange nicht ausgedient, wie aktuell Nikon mit seiner Profi-Vollformatkamera D850 beweist. Trotz hoher Auflösung von 45,7 Megapixeln schießt sie bis zu neun Bilder pro Sekunde. Weitere, in dieser Klasse bislang unbekannte Highlights sind u.a. ein klappbares Touch-Display, Bluetooth, ein geräuschloser Auslöse- sowie ein Fokus-Stacking-Modus für große Tiefenschärfe.

Canon EOS M100
Die neue Systemkamera (24,2 Megapixel) kommt mit klappbarem Touchscreen samt Selfie-Modus daher. Der Upload von Fotos oder Full-HD-Videos gelingt dank WLAN und Bluetooth drahtlos.

Fujifilm X-E3
Ein 24,3-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, Touch-Display, WLAN, Bluetooth und 4K-Video sind nur einige der Stärken der Systemkamera, die in nur 0,4 Sekunden einsatzbereit ist und bis zu 14 Bilder pro Sekunde schießt.

Olympus OM-D E-M10 Mark III
Die nur 362 Gramm leichte 16-Megapixel-Systemkamera im angesagten Retro-Look soll sich dank überarbeitetem Bedienkonzept und Touch-Display so intuitiv wie ein Smartphone bedienen lassen. Gefilmt wird in 4K-Qualität.

Sony RX 10 IV
Mit dem 25-fach optischen Zoom deckt die Kamera eine Brennweite von 24 bis 600 mm ab - genug, um selbst Kleines groß abzubilden. Weitere Stärken: ein 1-Zoll-Sensor (20,1 MP) und Serienaufnahmen mit bis zu 24 Bildern pro Sekunde.

Nikon D850
Hohe Auflösung und eine ebensolche Auslösegeschwindigkeit müssen kein Widerspruch sein, wie Nikon mit seiner Vollformat-Spiegelreflex für Profis beweist. Die löst mit 45,7 Megapixeln auf und schießt bis zu neun Bilder pro Sekunde. Den schnellen Autofokus hat sie von der größeren D5 entlehnt. Ebenfalls an Bord: ein klappbares Touch-Display.

Mehr Infos über Kamera-Trends auf mediamag.at!

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden