Fr, 23. Februar 2018

"Wir sollten daten"

05.10.2017 07:51

Brooke Shields gab Donald Trump einen Korb

Brooke Shields berichtet, einst von Donald Trump angegraben worden zu sein. Die Schauspielerin enthüllt, dass sie in der Vergangenheit ein Date mit dem jetzigen US-Präsidenten abgeschlagen hat. Um dieses hatte der Amerikaner sie gefragt, kurz nachdem er sich von seiner zweiten Frau Marla Maples 1996 getrennte hatte.

Über die denkwürdige Konversation mit dem umstrittenen Politiker sprach die hübsche Brünette in der Show "Watch What Happens Live with Andy Cohen" und erklärte: "Ich habe einen Film gedreht und er hat mich angerufen, sofort nachdem er geschieden war."

Dann habe Trump einen seiner berüchtigten - sehr uncharmanten - Flirtsprüche vom Stapel gelassen und gesagt: "Ich denke wirklich, dass wir daten sollten, denn du bis Amerikas Sweetheart und ich bin Amerikas reichster Mann und die Leute würden es lieben."

Jedoch musste der Republikaner eine herbe Abfuhr hinnehmen, denn die 52-Jährige ließ sich von seinen alles andere als romantischen Worten nicht so einfach umgarnen, berichtet "Bang Showbiz". So habe sie ihrem Verehrer eiskalt einen Korb gegeben und klargestellt: "Ich habe einen Freund und er wird nicht glücklich darüber sein." Glücklich wird sicherlich auch der 71-Jährige nicht darüber gewesen sein...

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden