Mi, 13. Dezember 2017

Nach 20 Jahren

15.10.2017 12:31

Kult-MP3-Player Winamp ist als Online-Tool zurück!

Erinnern Sie sich noch an Winamp? Viele Menschen haben mit dem 1997 erschienenen Kult-MP3-Player zum ersten Mal komprimierte Musik abgespielt und ihn in sehr positiver Erinnerung. Nach dem Kauf durch AOL im Jahr 1999 und wegen der erstarkten Konkurrenz in Form von Apple iTunes ist Winamp allerdings rasch in der Bedeutungslosigkeit verschwunden - bis jetzt. Ein Programmierer hat den Kult-Player als Browser-Version zurückgebracht.

Der Online-Nachbau des Kult-Players sieht nicht nur aus wie das Original, sondern bietet auch den gleichen Funktionsumfang wie die beliebte Version 2.x von Winamp - inklusive bunten Skins. Sogar der Equalizer, mit dem man den Player einst an die akustischen Vorlieben anpassen konnte, wurde wieder eingebaut. Erstellt wurde das Online-Winamp laut einem "Chip"-Bericht mit HTML, Javascript und CSS.

Der Abstieg begann mit dem Kauf durch AOL
Der Online-Player dürfte insbesondere Winamp-Nutzer der ersten Stunde an bessere Zeiten für den Musik-Player erinnern. Nach der Veröffentlichung 1997 enorm populär, verlor Winamp ab 1999 - da wurde der Player von AOL aufgekauft - rasch an Bedeutung. Der neue Besitzer ging dazu über, Winamp nur mehr mit Bloatware - etwa der hauseigenen Toolbar - auszuliefern, überdies wurde der schlanke MP3-Player in den folgenden Jahren mit immer mehr Funktionen gefüllt, wodurch er sich langsam zur Systembremse entwickelte.

Als Todesstoß für Winamp gilt der iPod und die Ära der mobilen MP3-Player. Einerseits, weil MP3-Player für den PC dadurch an Bedeutung verloren, andererseits weil etwa Apple mit seinem iTunes-Zwang die Nutzer von Winamp fernhielt. Heute gilt nicht nur der Player als Relikt einer vergangenen Zeit, sondern auch die MP3 selbst. Das Dateiformat wird nicht mehr weiterentwickelt, Musik beschaffen sich die Internetnutzer heute immer öfter über Streamingdienste statt per Download.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden