So, 22. Oktober 2017

Kongress im Mai

04.10.2017 16:37

Vonn bei Herren-Abfahrt? Entscheidung vertagt

Der Antrag des US-Skiverbandes auf einen Start von Lindsey Vonn in der Herren-Abfahrt von Lake Louise 2018 wird im kommenden Mai beim nächsten FIS-Kongress in Griechenland behandelt. Das berichtete USSA am Mittwoch. Der Verband hatte den Antrag tags zuvor bei der FIS-Herbstkonferenz in Zürich der Exekutive des Weltcup-Komitees vorgelegt.

"Es gibt Unterstützung für den Vorschlag bei den Exekutiv-Mitgliedern, aber auch noch viele offene Punkte innerhalb der FIS", sagte der Alpin-Direktor des US-Verbands, Patrick Riml. "Wir sind ermutigt durch die Diskussion sowie die Tatsache, dass es nun einen formellen Antrag bei der FIS gibt und wir diesen gemeinsam während der Saison überarbeiten können", ergänzte der Österreicher.

Die bald 33-jährige Vonn ist an Weltcup-Siegen (77) die erfolgreichste Skirennläuferin aller Zeiten. Alleine in Lake Louise hat sie 18 Rennen (14 Abfahrten, 4 Super-G) gewonnen. Eines ihrer verbliebenen Karriere-Ziele ist es, den Allzeit-Siegrekord des Schweden Ingemar Stenmark (86) zu überbieten.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).