So, 19. November 2017

Champions League

04.10.2017 10:42

St. Pölten will gegen Manchester City überraschen

St. Pöltens Fußballerinnen stehen in der Champions League vor einer Mammutaufgabe. Im Sechzehntelfinale der Königsklasse baut sich Englands Spitzenklub Manchester City als Gegner auf. Vor dem Hinspiel in der NV-Arena am Mittwoch (20.15 Uhr) herrschte bei den Niederösterreicherinnen aber demonstrativ Zuversicht.

"Wir haben genügend eigene Klasse, also herrscht bei uns keinerlei Unruhe", sagte Liese Brancao, die Sportliche Leiterin der SKN-Frauen. Akribisch bereitete sich Österreichs Serienmeister auf das Duell mit dem Rückspiel am 12. Oktober vor. Im dritten Anlauf soll es mit dem ersten Sieg in der Women's Champions League klappen. Im Vorjahr war im Sechzehntelfinale gegen Bröndby aus Dänemark Endstation. Englands aktueller Tabellenzweiter ist noch eine größere Nummer.

In der vergangenen Saison scheiterte ManCity in der Champions League im Halbfinale am späteren Sieger Lyon. Der Kader der Britinnen ist mit Nationalspielerinnen gespickt. Diesbezüglich hat aber auch Österreichs Serienmeister einige vorzuweisen. Die SKN-Spielerinnen Jasmin Eder, Nadine Prohaska, Viktoria Pinther, Stefanie Enzinger und Jennifer Klein standen im Aufgebot der für Österreich so erfolgreich verlaufenen EM. Das Quintett stieß mit dem ÖFB-Team in den Niederlanden bis ins Halbfinale vor.

Knackpunkt wird es laut Brancao sein, dem Anfangselan der Gäste standzuhalten. "Manchester City wird uns sicher im Laufe des Spiels immer wieder Platz geben, diesen müssen wir ausnutzen", meinte die Brasilianerin, die bei der Generalprobe am Wochenende in der Frauenliga ein nicht gänzlich ungefährdetes 3:0 gegen Kleinmünchen sah. National ist St. Pölten jedenfalls wieder unterfordert, was fünf Siege in fünf Runden bei einem Torverhältnis von 18:0 belegen.

 

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden