Mo, 11. Dezember 2017

Finne angeschlagen

04.10.2017 08:01

Bottas: "Die schwierigste Zeit in meiner Karriere"

Freud und Leid im Mercedes-Team nach dem Grand Prix von Malaysia. Superstar Lewis Hamilton musste sich zwar diesmal mit Platz zwei begnügen, führt die WM-Wertung aber 34 Punkte vor Ferrari-Ass Sebastian Vettel an. Sein Teamkollege Valtteri Bottas kann davon nur träumen.

Nach dem Rennen in Sepang wirkte der Finne angeschlagen. "Um ehrlich zu sein, ist das für mich bislang vielleicht die schwierigste Zeit in meiner Karriere", gab Bottas zu Protokoll. Er habe kein gutes Gefühl, wenn er in den Wagen steigt. Mehr als 40 Sekunden Rückstand hatte er auf Teamkollege Hamilton in Malaysia. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf.

Der Nachfolger von Nico Rosberg hofft auf Verbesserungen in den nächsten Rennen. "Diese werden ganz wichtig werden", so Bottas.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff stärkt seinem Schützling den Rücken. "Jemand Cleveres hat einmal gesagt, dass eine ruhige See keine harten Seeleute machen würde. Wenn er sich selber aus dieser Schwächephase herausbringen kann, wird er daraus viel stärker hervorgehen", ist der Österreicher überzeugt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden