Sa, 18. November 2017

Superstar fällt aus

03.10.2017 15:46

Bale fehlt Wales in entscheidenden Quali-Spielen

Die walisische Nationalmannschaft hat mit einer schmerzhaften Absage zu kämpfen. Superstar Gareth Bale von Real Madrid wird die abschließenden WM-Qualifikationspartien in der Österreich-Gruppe D gegen Georgien am Freitag und Irland am kommenden Montag wegen einer Wadenverletzung verpassen. Das teilte der walisische Verband (FAW) am Dienstag mit.

Bale hatte bereits am Wochenende wegen muskulärer Probleme das Ligaspiel gegen Espanyol Barcelona verpasst, am Sonntag traf er wie der Rest des Kaderspieler in Cardiff ein. "Nach Rücksprache mit Real Madrid unterzog sich Bale jedoch einer Untersuchung, und die Resultate bestätigten, dass er nicht fit genug für einen Einsatz ist", hieß es in einem Statement. Für den 28-Jährigen wurde Stürmer Tom Bradshaw von Barnsley nachnominiert.

Wales belegt in der Österreich-Gruppe vier Punkte hinter Spitzenreiter Serbien und einen Zähler vor Irland den zweiten Platz. Der Gruppenerste qualifiziert sich direkt für die Weltmeisterschaft in Russland im kommenden Jahr, die acht besten Zweiten aus den neun Qualifikationsgruppen erreichen die Play-offs im November. Österreich belegt ohne Quali-Chance den vierten Rang.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden