So, 19. November 2017

Nach Frostfrühling

03.10.2017 15:30

Tiroler Äpfel Mangelwaren, aber Qualität ist top

Der Frost im Frühling hat den Tiroler Obstbauern stark zugesetzt. Im Oberländer Apfeldorf Haiming betragen die Ernteeinbußen bis zu 70 Prozent. Doch die Qualität stimmt. Davon können sich die Konsumenten beim größten Erntemarkt des Landes - den Haiminger Markttagen - am 14. und 21. Oktober überzeugen.

Bio-Obstbauer und Markttage-Obmann Rudi Wammes blickt auf eine schwierige Saison zurück: "Nach der frühen Blüte kam der Frost zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Bei empfindlichen Apfelsorten wie Boskoop oder Elstar gibt es zum Teil totale Ernteausfälle. Das hängt aber auch mit den geringen Anbauflächen zusammen. Andere Sorten haben die tiefen Temperaturen gut überstanden."

Mehr als 60.000 Obstbäume stehen in der Region Haiming. Dort hat man sich in den vergangenen Jahren auf Wetterkapriolen eingestellt. Dank Frostberegnung und Versicherungen seien die Ernteausfälle nicht existenzbedrohend, heißt es. Doch das Obstlager wird heuer deutlich früher leer sein als in anderen Jahren.

Direktverkauf bei den Haiminger Markttagen

Wer sich mit regionalem Obst und anderen bäuerlichen Produkten eindecken will, der hat bei den mittlerweile 31. Haiminger Markttagen (14. und 21. Oktober, jeweils ab 9 Uhr) Gelegenheit dazu. 25 Haiminger Bauern bieten an den beiden Terminen neben Äpfeln eine Vielfalt an Obst, Gemüse, Getreide und anderen bäuerlichen Produkten an. Auch zwei Haiminger Weinbauern sind vertreten. Insgesamt werden bei den Markttagen 85 Aussteller mit Kulinarischem und Handwerk erwartet.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden