So, 19. November 2017

Überzeugende Beamte

03.10.2017 10:25

Reumütiger Dieb bringt gestohlenen Koffer zurück

Eine große Portion an Überzeugungsarbeit haben Beamte in der Wiener Innenstadt geleistet: Nachdem der Reisekoffer eines schwedischen Urlauberpaares, in dem sich neben Schmuck auch ein lebenswichtiges Medikament der Touristin befand, gestohlen worden war, gelang es den Uniformierten, einen Komplizen des dreisten Langfingers festzunehmen. Im Zuge der Einvernahme redeten die Beamten dem Mann so lange ins Gewissen, bis dieser zum Handy griff und seinen Kompagnon anrief, der wenig später tatsächlich mit dem gestohlenen Gepäckstück bei der Polizeiinspektion auftauchte und das Diebesgut zurückbrachte.

Der Vorfall spielte sich bereits am Freitagnachmittag in der Wiener City ab, wurde jedoch erst jetzt seitens der Polizei bekannt gegeben. Das schwedische Paar hatte gegen 16.30 Uhr in ihrer Unterkunft eingecheckt, als einer der zwei Täter unbemerkt samt Koffer das Hotel verließ. Als sie das Fehlen des Koffers bemerkten, alarmierten die Touristen sofort die Polizei.

Komplize rief Kompagnon an
Beamte konnten wenig später den Komplizen des Langfingers anhalten, als dieser mit weiterem Diebesgut das Quartier verlassen wollte. Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge der Einvernahme gelang es der Polizei, den Verdächtigen von der Wichtigkeit des Inhalts des Koffers zu überzeugen, und zwar so weit, dass der 48-Jährige schließlich sogar zum Handy griff und seinen 44 Jahre alten Komplizen kontaktierte.

Und auch dieser ließ sich schlussendlich erweichen und traf nur wenig später inklusive Gepäckstück samt Inhalt bei der Exekutive ein. Der Koffer konnte den beiden Urlaubern wieder übergeben werden. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden