Mi, 22. November 2017

Völkermarkt

04.10.2017 09:31

Nach Brand: Feuerwehr entdeckte Leiche

Einen grausigen Fund machten Feuerwehrleute Dienstagfrüh bei einem Löscheinsatz in einem Wohnhaus in Kulm bei Völkermarkt: Unmittelbar hinter der Haustür entdeckten sie eine stark verkohlte Leiche, deren Identität es noch zu klären galt. Nach der Obduktion steht fest: Der Tote ist der 81-jährige Hausbesitzer.

"Als wir um kurz nach vier Uhr am abgelegenen Einsatzort eintrafen, stand das gesamte Gebäude bereits in Vollbrand", schildert Einsatzleiter Rahman Ikanovic von der FF Völkermarkt. Insgesamt fünf Feuerwehren waren von der LAWZ alarmiert und per Einsatzmeldung darüber informiert worden, dass sich eine Person im Haus befinden soll.

Ikanovic weiter: "Unsere Atemschutztrupps hatten keine Chance mehr, ins brennende Wohnhaus vorzudringen. Ununterbrochen stürzten Dachteile ein." Nach einer Stunde sei es dann gelungen, den Brand einzudämmen.

Als Feuerwehrmänner die Brandruine erkundeten, machten sie eine schockierende Entdeckung: Unmittelbar hinter der Haustür lag eine stark verkohlte Leiche, bei der es sich mit ziemlicher Sicherheit um den 81-jährigen alleinstehenden und pflegebedürftigen Bewohner handeln soll. "Allem Anschein nach hat der Mann noch versucht, sich vor den Flammen zu retten", so ein Feuerwehrmann.

Kripo-Chef Gottlieb Türk: "Um Identität und Todesursache zu klären, musste die Leiche obduziert werden." Die Vermutungen wurden bestätigt: Der Tote ist der 81-jährige Hauseigentümer, er starb an einer Rauchgasvergiftung. Brandursache dürfte ein elektrischer Defekt gewesen sein.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden