Do, 19. Oktober 2017

Täter sind flüchtig

02.10.2017 20:25

92-Jährige bei Raubüberfall schwer verletzt

Völlig unerwartet wurde Sonntag abend eine 92-Jährige von einem Unbekannten im Salzburger Andräviertel von hinten brutal niedergestoßen. Der Mann hatte es auf die Handtasche abgesehen, mit der er davon lief. Die Frau trug nicht nur einen Schock von dem feigen Raubüberfall davon, sie musste schwer verletzt ins Spital.

Nichtsahnend spazierte eine 92-jährige Salzburgerin am Sonntag gegen 17.30 Uhr die Ernest-Thun-Straße entlang. An der Kreuzung zur Humboldtstraße geschah dann der feige Angriff. Von hinten wurde die Pensionistin mit voller Wucht von einem noch Unbekannten auf den harten Asphalt gestoßen. Daraufhin flüchtete der Mann mit ihrer Handtasche. "In der Tasche befand sich nichts außergewöhnlich Wertvolles, lediglich Dokumente und die Geldbörse", heißt es seitens der Polizei.

Für die hilflose 92-Jährige hatte der Überfall gravierende Folgen: Durch den Sturz erlitt die Einheimische einen Bruch des rechten Oberschenkels sowie einen weiteren Bruch am rechten Oberarm. Schwer verletzt musste sie ins Landeskrankenhaus gebracht werden, wo sie sich immer noch in ärztlicher Behandlung befindet.

Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatortes verlief bis jetzt ohne Erfolg. Erschwerend: Die Geschädigte konnte nur einen sehr vagen Täterhinweis abgeben. Der Verdächtige ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß bei mittlerer Statur und kurzen Haaren, er dürfte zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und hatte eine dunkle Gesichtsfarbe.

Nächster Überfall nur wenige Stunden später
Am Montag in den frühen Morgenstunden folgte der nächste Raubüberfall: Ein 27-Jähriger wurde am Giselakai von einem Unbekannten von hinten festgehehalten, während ein zweiter auf ihn einschlug. Und das so lange, bis er bewusstlos zu Boden ging. Die beiden Täter flüchteten mit etwas Bargeld und seinem Wohnungsschlüssel. Ein Passant entdeckte den Salzburger eine Stunde später, leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettung. Der stark unterkühlte, alkoholisierte Mann (2,5 ‰) wurde ins Landeskrankenhaus gebracht.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).