Di, 21. November 2017

Online-Reiseführer

02.10.2017 16:58

Romantische Sightseeing-Tour durch Wien

Charme, Melange, Wiener Schmäh und Sissi: Diese Stadt ist eines der Sinnbilder für das Kaisertum Österreich. Besucher erfahren in Wien nicht nur mehr über Elisabeth, Marie-Antoinette oder Maria Theresia. Sie reisen über die Hofburg und das Schloss Schönbrunn in eine vollkommen andere Zeit.

Viele der Sehenswürdigkeiten erinnern an die königliche Kaiserzeit, die Besucher hautnah erleben und in die Habsburgerzeit zurückreisen. Pferdefreunde besuchen die Wiener Hofreitschule und nehmen an einem der Schauprogramme der weißen Lipizzaner Teil, die eine Ausbildung nach jahrhundertealter Tradition erfahren.

Der frisch erschienene Wien-Reiseführer der Hotelkette NH ist ein praktischer Einstieg für Wien-Besucher mit wenig Zeit. Schließlich ist es gar nicht so einfach, sich auf einem Stadtrundgang für die schönsten Sehenswürdigkeiten zu entscheiden. Wien versteht es, mit zum Teil gegensätzlichen Facetten zu verzaubern.

Wien -  eine Weltstadt mit lebendiger Vergangenheit

Die Donau Metropole hat eine jahrhundertealte Tradition. Kaum zu glauben, dass Bären die ersten Bewohner der Hügel und Wälder waren. Die ursprünglichen Besiedlungen reichen bis auf 800 v. Chr. zurück. Damals trug die Region noch den Namen Vedunia. Die 20.000 Einwohner Marke erreichte Wien bereits im dritten Jahrhundert und zählte in dieser Zeit schon zu einem der bedeutendsten Orte.

Erst die Völkerwanderung setzte Wien mächtig zu, so dass erst Jahrhunderte später die Bajuwaren die Stadt wieder zu neuem Leben erweckten. Noch heute sind viele der Wahrzeichen und kulturhistorischen Denkmäler erhalten, was Besuchern die Möglichkeit gibt, in die spannende Geschichte hinein zu schnuppern.

Ob Theater oder Oper: Kunst und Kulturinteressierte kommen in Wien voll und ganz auf ihre Kosten. Kein Wunder, dass Musiker und Genies, wie zum Beispiel Beethoven, Haydn und Mozart, Wien als eine ihrer Musen und Arbeitsorte auserkoren haben.

Wien hat eine grüne Seele und eine riesige Parkanlage, die sich durch die gesamte Stadt zieht. Eines der Wahrzeichen ist zum Beispiel das historische Riesenrad, das auf eine Rundfahrt einlädt.

Kulinarische Entdeckungsreise durch Wiens Altstadt

Doch nicht nur die Altstadt, die vielen verwunschenen Straßen, die beeindruckende Architektur und der Prater sowie das Hundertwasser Haus machen Wien zur Weltstadt. Es ist die unermüdliche Geschichte und die Historie, die aus der ganzen Welt ihre Einflüsse findet und sich über viele Jahre hinweg ihre eigenen Charakteristika bewahrt.

So hat sich die Stadt nicht zuletzt kulinarisch einen Namen gemacht. Wer kennt nicht das kultige Wiener Würstchen? Wer hat nicht schon einmal die berühmte Sacher Torte oder das Wiener Schnitzel probiert? In den hiesigen Manufakturen fertigen die Wiener noch heute Köstlichkeiten, die auf eine Reise in die ganze Welt gehen. Ein Fokus liegt auf der Handarbeit und der urtypischen Feinkostabteilung, die auf einer Genussreise einlädt.

In keiner anderen Stadt trinken die Menschen zum Wiener Würstel ein Glas Champagner. Wien macht es möglich.

Wiener Umgebung: Weingärten und Weinberge entdecken

Doch nicht nur die Stadt, sondern auch die umgebenden Weingärten und Weinberge laden auf eine Wanderung ein, um die edlen Tropfen zu genießen. Einmal im Jahr veranstaltet die Stadt ein Schneckenfestival, das sich der langen Tradition der Schneckenzucht widmet. In dieser Zeit tauchen die Weinbergschnecken als Spezialitäten und Köstlichkeit in den Karten der Wiener Restaurants und Top Gastronomen auf.

Der Kutschkermarkt als Wiener Straßenmarkt trägt zu Recht den Titel 18. Bezirk. Bietet er doch einzigartige Delikatessen und das Flair eines urigen Bauernmarktes, auf dem einfach alles den Gaumen verwöhnt.

Wien ist alt und neu zugleich: Wer schon einmal in der Stadt war, wird seine Augen von den Prachtbauten aus dem Barock und dem goldenen Jugendstil nicht mehr abwenden können. Noch heute bietet die Stadt mehr als 100 Sehenswürdigkeiten und Museen, die einen ganz eigenen Glanz ausstrahlen. Da wäre zum Beispiel das Wiener Riesenrad im Prater, das auf eine Höhe von nahezu 65 m kommt und einen beeindruckenden Ausblick auf die gesamte Stadt verspricht. Ein traumhafter Boulevard präsentiert sich mit der Wiener Ringstraße, an der Besucher beeindruckende Sehenswürdigkeiten bestaunen, wie die Hofburg. Neben dem Riesenrad ist auch der Stephansdom eines der Symbole von Wien. Es ist eines der entscheidenden gotischen Bauwerke, die das Flair, die Leidenschaft und das kunstvolle Bauhandwerk in eine außergewöhnliche Harmonie bringen.

Der Glanz der Habsburger Monarchie

Wien gibt seinen Besuchern die Gelegenheit, zurück in die Habsburger Monarchie zu reisen und die vielen Barockschlösser zu besuchen. Allen voran sind Schönbrunn und Belverde. Schönbrunn ist die Sommerresidenz der Habsburger gewesen und besitzt noch heute seine Prunkräume und seine faszinierende Gartenanlage, durch die einst Maria Theresia flanierte. Für Sissi-Fans ist das Museum der Kaiserin und zugleich der Kultfigur von Wien ein Must-See.

Die kaiserliche Schatzkammer gehört zu den bedeutendsten Schätzen der ganzen Welt, präsentiert sie gleich zwei Kaiserkronen auf einmal. Die Kaisergruft strahlt den mobilen Glanz vergangener Jahrhunderte aus. Hier fanden Angehörige aus dem österreichischen Herrschaftsaus die letzte Ruhe.

Europas schönster Zoo & eine Rundfahrt im Fiaker

Tierfreunde besuchen den Tiergarten Schönbrunn - einen der ältesten Zoos der Welt, der in seiner Geschichte des Bestehens allein viermal den Titel als Europas schönster Zoo mitgenommen hat. Nicht zuletzt die Panda-Zwillinge Fu Ban und Fu Feng haben über den gesamten Globus hinweg die Bekanntheit des Zoos erhöht.

Zu guter Letzt bildet eine Fahrt im Fiaker, den klassischen Zweispännern, quer durch die Stadt einen Höhepunkt für eine Städtereise, die romantisch, abenteuerlich, historisch, unterhaltend und unvergesslich ist. Wien schafft es in den ersten Augenblicken seine Besucher zu verzaubern und in eine andere Zeit und Welt zu versetzen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden