So, 19. November 2017

Aufgeplatzt

02.10.2017 11:36

Hat Apples neues iPhone 8 Plus ein Akku-Problem?

Hat nach dem Galaxy Note 7 von Samsung auch Apples neues iPhone 8 Plus ein Akkuproblem? Nutzer des Smartphones in Taiwan und Japan berichten jedenfalls von aufgeblähten bzw. aufgeplatzten Geräten. Ob es sich um einzelne Problemfälle handelt oder die Causa größere Ausmaße hat, ist aktuell noch unklar.

Wie die britische Website "Independent" unter Berufung auf Medien in Taiwan berichtet, hatte nur wenige Tage nach dem dortigen Verkaufsstart des iPhone in sozialen Netzwerken das Bild eines seitlich aufgeplatzten iPhone 8 Plus die Runde gemacht. Sein Nutzer berichtete, es lediglich fünf Tage lang genutzt und auch nur mit dem beigelegten USB-Netzteil geladen zu haben.

Ein anderer Nutzer aus Japan berichtete hingegen, sein iPhone 8 Plus bereits im aufgeplatzten Zustand geliefert bekommen zu haben. Er veröffentlichte Bilder des Geräts auf Twitter, die deutlich zeigen, dass sich das Display vom Aluminiumrahmen des Geräts gelöst hat. Dem Bericht nach soll Apple die Vorfälle genauer untersuchen. Offenbar dürfte das Problem auf geblähte Akkus zurückzuführen sein, jedoch kein Sicherheitsrisiko darstellen.

Noch ist unklar, ob es sich um Einzelfälle oder ein generelles Problem in der Fertigung handelt. Wie Winfuture.de berichtet, stammen die Akkus für das neue iPhone 8 offenbar zumindest zum Teil vom chinesischen Zulieferer ATL, dessen Akkus auch in Samsungs wegen Brandgefahr vom Markt genommenen Galaxy Note 7 zum Einsatz kamen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden