Mo, 18. Dezember 2017

Eis-Bullen kämpften

02.10.2017 09:48

Späte Moralinjektion für Wolfsburg-Auftritt

Spät, aber doch! Die Eis-Bullen taten sich daheim auch gegen EBEL-Rückkehrer Zagreb lange mit dem Toreschießen hart. Erst der Rauchenwald-Treffer sorgte für die Erlösung, Hughes für den 3:1-Schlusspunkt. Die Poss-Crew holte sich so noch die Moralinjektion vorm Champions League-Spiel Dienstag in Wolfsburg.

Nach einem wahren Bulls-Sturmlauf in Drittel eins war nur das Ergebnis nicht okay. Nicht nur, dass außer Baltrams Führungstor (davor hatten schon Harris und Raffl die Stange getroffen) wieder einmal nicht mehr Tore gelangen, glich Zagreb beim Eisarena-Comeback nur 37 Sekunden später aus.

Eis-Bullen kämpften Zagreb im Finish noch mit 3:1 nieder

Ab dem Mitteldrittel kam wieder Krampf ins Spiel der Hausherren, bei denen Defender Generous retour war, Neuzugang Mueller - wie McLean (Graz) für drei Partien gesperrt - fehlte. Richtig Stress war angesagt, als Heinrich mit einem unglücklichen Rempler Zanoski (schied wie zuvor Deutsch verletzt aus) Richtung Bande bugsierte, wo der heftig einschlug. Harte Strafe dafür: fünf Minuten plus Spieldauer-Diszi - also duschen. Goalie Gracnar und Vorderleute überstanden die Unterzahl allerdings unbeschadet, bauten sich daran auf.

Nur das Toreschießen fiel weiter so schwer. Bis im Finish der agile Rauchenwald-Sturm das 2:1 erzwang. Herburger, Huber hatten gegen Goalie MacIntyre noch das Nachsehen, "und ich war der Glückliche, der von hinten gekommen ist", beschrieb "Smokey" das erlösende Tor. Auf das Hughes noch das Powerplay-3:1 nach Trattnig-Schuss draufsetzte.

"Es war ein Kampfspiel, das uns alles abverlangt hat. Klar fehlen uns Tore, deshalb müssen wir über Kampf ins Spiel finden", war Trainer Greg Poss zufrieden.

Heute heben die Eis-Bullen Richtung Wolfsburg ab, wo Dienstag das erste der zwei Champions League-Duelle um den Play-off-Einzug wartet.

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden