Di, 21. November 2017

Vorwurf an Mercedes

02.10.2017 07:55

Vettel: „Bottas als Straßensperre eingesetzt“

Es war ein turbulenter letzter Grand Prix von Malaysia (Highlights oben im Video). Red-Bull-Pilot Max Verstappen holte sich den Sieg vor WM-Leader Lewis Hamilton und seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo. Dahinter mischte Sebastian Vettel fast das komplette Feld auf. Nach dem Rennen warf der Deutsche dem Mercedes-Team Blockade vor.

Nach 20 Runden war Vettel, der vom 19. Startplatz ins Rennen ging, Sechster und noch vor Halbzeit attackierte er den viertplatzierten Hamilton-Teamkollegen Valtteri Bottas. Doch an dem Finnen kam der WM-Zweite nicht vorbei. Ferrari gab den Kampf auf der Strecke auf, holte Vettel in Runde 28 an die Box. Bottas kam eine Runde später zum Reifenwechsel und musste sich danach hinter Vettel einreihen.

Dass Vettel lang hinter Bottas feststeckte, machte den Deutschen sauer. "Es war klar, was Mercedes machte. Sie haben Bottas wieder einmal als eine Art Straßensperre eingesetzt", schimpfte der Ferrari-Pilot über die "Silberpfeile".

Am Ende wurde die Mega-Aufholjagd von Vettel immerhin mit Platz vier belohnt. Dennoch führt fünf Rennen vor Schluss Hamilton 34 Punkte vor Vettel. Auch nach dem kommenden Grand Prix am Sonntag in Japan wird der Brite also WM-Leader sein. "Wir müssen aber besser werden", forderte Hamilton. "Hier waren Red Bull und Ferrari klar schneller."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden