Di, 21. November 2017

Drogen, Unfälle, ...

09.10.2017 06:00

Die Kinderstars, die viel zu früh verstorben sind

Diese Kinderstars feierten große Erfolge in den Achtzigern und Neunzigern und gingen leider schon viel zu früh von uns.

"Clueless"-Star Brittany Murphy versagte mit 32 Jahren als Folge einer Lungenentzündung und einer Vergiftung mit Medikamenten das Herz.

Der "Star Trek"-Star Anton Yelchin wurde nur 27 Jahre alt. Er wurde in der steilen Einfahrt seines Hauses von seinem Auto zerquetscht. Er stand schon als Kind vor der Kamera.

Der amerikanische Schauspieler Jonathan Brandis, der durch die Science-Fiction-Serie "SeaQuest" bekannt wurde, starb 2003 mit 27 Jahren. Er litt lange an Depressionen.

Der ehemalige Disney-Star Lee Thompson Young, der in TV-Serien wie "Rizzoli & Isles" und "Scrubs - Die Anfänger" mitspielte, nahm sich 2013 mit 29 Jahren das Leben.

US-Schauspielerin Skye McCole Bartusiak, die als Mel Gibsons Tochter in dem Historiendrama "Der Patriot" (2000) vor der Kamera stand, wurde mit 21 Jahren tot aufgefunden. Sie starb an einer Überdosis Schmerztabletten.

Mit nur 23 Jahren starb "Stand by Me"-Star River Phoenix 1993 an einer Überdosis. Der Bruder von Joaquin Phoenix galt als größte Zukunftshoffnung Hollywoods.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden