So, 17. Dezember 2017

Klare Worte

17.09.2017 10:49

Hamilton über Rosberg: "Wir waren nie Freunde!"

Jahrelang duellierten sich Lewis Hamilton und Nico Rosberg auf den Formel-1-Strecken dieser Welt. Im Dezember des vergangenen Jahres ging die gemeinsame Mercedes-Zeit mit dem Rücktritt von Rosberg zu Ende. Gegenüber dem "Blick" verriet Hamilton nun: "Nico und ich waren nie Freunde!" (Oben im Video sehen Sie die Highlights des jüngsten GP in Monza!)

Ob die Beziehung zwischen den beiden wieder besser wird? "Das Verhältnis ist jetzt das gleiche wie vor unserer Mercedes-Zeit. Wir sprachen nie miteinander! Das war schon so, als wir 15 Jahre alt waren", so Hamilton vor dem GP in Singapur. Vor einigen Monaten liefen sich die beiden in London zufällig über den Weg, sonst sehen sich die Ex-Teamkollegen nicht mehr.

Hamilton unter Druck
Hamilton, in Monza noch mit seiner 69. Pole, zeigte sich von der Ferrari-Stärke im Singapur-Qualifying überrascht. "Wir wussten, dass es hart werden würde. Ich habe definitiv nicht erwartet, dass Ferrari so stark sein wird. Bei Red Bull dachte ich, dass sie so gut sein würden, aber wir bleiben hoffnungsvoll", sagte Hamilton, der angab "alles und mehr" aus seinem Auto herausgeholt zu haben.

Dennoch steht der Brite nur auf Rang fünf in der Startaufstellung, die Pole sicherte sich sein härtester Konkurrent Sebastian Vettel. Das Rennen in Singapur geht ab 14 Uhr (live im sportkrone.at-Ticker) über die Bühne.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden