Mi, 22. November 2017

Rückkehr in die Liga

17.09.2017 08:09

Lederer: „Der Zweifel wird zum treuen Begleiter“

Der Kreuzbandriss von Mainz-Leihgabe Devante Parker im Freitag-Training ist ein erster Schock für Oliver Lederer - viel Zeit zum Grübeln bleibt dem neuen Trainer von St. Pölten aber nicht. Im Happel-Oval wartet die Austria ... (Oben im Video sehen Sie St. Pöltens Niederlage gegen Altach am vergangenen Liga-Wochenende!)

"Krone": Sie waren neun Monate ohne Trainerjob, kommen in so einer Phase Zweifel auf?
Oliver Lederer: Ja, eindeutig. Du hinterfragst dich täglich, der Zweifel wird zum Begleiter, und zwar zum ständigen. Man arbeitet an der eigenen Persönlichkeit, macht sich Gedanken, wohin die Reise gehen soll.

In Altach waren Sie schon knapp dran an einer Rückkehr ins Geschäft ...
Am Ende des Tages haben sich unsere Vorstellungen nicht gedeckt. Doch sie haben mit Klaus Schmidt eine gute Lösung gefunden.

Sie kannten bisher nur das Innenleben der Admira - wie waren die ersten Tage in St. Pölten?
Es ist alles viel größer, auch vom Interesse her. Die Bedingungen sind top - da stehen wir mit der Kampfmannschaft als Zugpferd in der Pflicht.

Wie sehr hat Sie die zähe Trennung von der Admira geprägt?
Sehr sogar, denn ich war dort Spieler, Nachwuchstrainer, Profitrainer - ich weiß, dass eine Trennung nie wieder so schmerzhaft sein wird. Man hätte alles besser klären können. Am Ende waren wir geschieden, und das ist gut so.

In St. Pölten folgten Sie ihrem Freund Jochen Fallmann nach ...
Natürlich keine angenehme Situation. Wir haben uns geschrieben, er hat mir alles Gute gewünscht. Ich bin froh, dass ich ein Team übernehmen durfte, das er trainiert hat, weil ich weiß, welch gute Arbeit er macht.

Wie erwarten Sie die Austria nach dem 1:5?
Dominant wie immer in der Meisterschaft - den Donnerstag haben die Spieler abgehakt, das war Milan, jetzt kommt der Letzte aus St. Pölten.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden