Mo, 23. Oktober 2017

Kind und Karriere

15.09.2017 14:22

Nazan Eckes: „Ich bin keine Supermama“

Auch die 11. Staffel des Casting-Hits "Das Supertalent" wird einiges an Skurrillem, aber auch Besonderem hervorbringen. Aus über 40.000 Bewerbungen schicken ab Samstag Zugpferd Dieter Bohlen, Schmunzel-Garant Bruce Darnell und Jury-Neuling Nazan Eckes die besonders Begabten in die nächste Runde.

Für Eckes, die das Mikro für die Talente-Show gegen einen Platz am Jury-Tisch tauscht, eine aufregende Sache: "Als Moderatorin von anderen Casting-Sendungen kenne ich die Abläufe. Jetzt ist es andersherum, die Jury weiß nie, was kommt."

"Das Supertalent" ist dabei nicht ihr einziger Job bei RTL, so führt die Moderatorin auch durch die Tanzshow "Dance Dance Dance" und das Magazin "Explosiv". Dass dabei manchmal Mutterschaft und Berufsleben kollidieren, gesteht die Zweifach-Mama ganz offen: "Ich bin keine Supermama. Ich versuche wie jede andere Mutter, mein Bestes zu geben."

In dieser "Supertalent"-Staffel haben ihr "zwei Akrobaten den Atem geraubt", verrät Eckes, und eine "gruselige Nummer" warte.

Marie Pribil, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).