Fr, 24. November 2017

Zeitungen entwendet

14.09.2017 16:50

Reuiger Dieb schickt 200 Euro an die „Krone“

Berge von Post landen täglich in der Wiener "Krone"-Redaktion - mit den unterschiedlichsten Anliegen. Doch dieser Brief versetzte uns besonders in Staunen: In einem Kuvert befanden sich 200 Euro und ein Entschuldigungsschreiben. Die Person hat sich als Zeitungsdieb "geoutet".

Folgendes steht im anonymen Schreiben: "Sehr geehrte Damen und Herren, bitte nehmen Sie das beiliegende Geld für alle Zeitungen, die ich in meinem Leben entnommen habe, ohne etwas einzuwerfen. Ich entschuldige mich für mein Fehlverhalten und möchte den Fehler wiedergutmachen. Danke!"

Geld kommt Weihnachtsaktion zugute
Wir bedanken uns für die Ehrlichkeit und die Sendung. Die "Krone" hat sich natürlich entschlossen, die 200 Euro einem guten Zweck zukommen zu lassen. Das Geld kommt unserer erfolgreichen Weihnachtsaktion "Ein Funken Wärme" zugute, einer Kooperation mit der Caritas.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden