Fr, 24. November 2017

krone.tv-Talk

14.09.2017 11:46

Jung-Papa Benni Raich brennt auf Olympia 2026

Benni Raich zu Gast im krone.at-Sportstudio: Im Gespräch mit Sportchef Max Mahdalik plaudert die Ski-Legende über seine Rolle als Jung-(Doppel-)Papa und vor allem als Botschafter für die Olympischen Spiele 2026, die, wenn es nach Raich geht, in Innsbruck stattfinden sollen (siehe Video oben).

Raich fungiert als Botschafter für die Olympia-Kandidatur. "Es wäre für uns eine große Chance, die Olympischen Spiele auszurichten. Wir hätten beste Voraussetzungen, die Sportstätten wären alle da, kaum etwas müsste gebaut werden. Für die Jugend wäre es eine tolle Chance. Und allein die Stimmung bei Olympia ist es wert, dass wir uns darum bewerben", sagt Raich im Interview (siehe Video oben).

Selbst ist Raich zweifacher Olympiasieger. "Bei Olympia Gold zu holen, ist grandios. Als Olympiasieger bist du in der Welt überall respektiert. Das zählt etwas", so Raich.

Das gesamte Interview sehen Sie im Video oben.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden