Fr, 20. Oktober 2017

Kein Handschlag

13.09.2017 14:43

CL-Aufreger: Neymar zofft sich mit Celtic-Teenie!

Angeführt von den Millionen-Neuzugängen Neymar und Kylian Mbappe ist Paris St. Germain furios in die neue Saison in der Champions League gestartet. Der französische Vizemeister setzte sich bei Celtic Glasgow in Schottland mühelos mit 5:0 durch, wobei Neymar das erste und Mbappe das zweite Tor erzielte und Edinson Cavani gleich zwei Mal traf. Doch der Brasilianer sorgte mit einem verweigerten Handschlag für Aufsehen.

Immer wieder kamen sich Neymar und der 18-jährige Anthony Ralston beim Champions-League-Auftakt in die Quere. Nur selten konnte der Celtic-Jungspund den Ausnahmekönner stoppen. Doch als Ralston den dribbelstarken Neymar zweimal zu Boden brachte, platzte Neymar der Kragen.

Der PSG-Neuzugang beschwerte sich beim Schiedsrichter, forderte lautstark eine Gelbe Karte. Doch die gab's nicht. Als Neymars Sturmkollege Cavani zum 3:0 einschob, zeigte Neymar dem Celtic-Teenie mit den Fingern den Spielstand.

Auch nach Schlusspfiff waren die Gemüter erhitzt. Neymar verweigerte Ralston den Handschlag, es kam zu einem wilden Wortgefecht. PSG-Mittelfeldmann Marco Verratti musste schlichten. Man darf gespannt sein, ob es im Spiel in Paris genauso hitzig zugeht ...

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).