Fr, 24. November 2017

In Schweizer Alpen

12.09.2017 22:58

Militärflugzeug abgestürzt - Pilot tot gefunden

Ein PC-7-Flugzeug der Schweizer Luftwaffe ist Dienstagfrüh im Gebiet Schreckhorn in den Berner Alpen abgestürzt. Erst in den späten Abendstunden herrschte über das Schicksal des Piloten traurige Gewissheit: Er kam bei dem Absturz ums Leben.

Die Maschine war Dienstagfrüh um 8.30 Uhr in Payerne gestartet und hätte genau eine Stunde später um 9.30 Uhr auf dem Militärflugplatz in Locarno eintreffen sollen. Dort kam sie jedoch nie an. Daraufhin startete die Armee eine Such- und Rettungsaktion. Aufgrund der nachträglich durchgeführten Auswertung der Radardaten konnte das Suchgebiet auf den Raum Schreckhorn in den Berner Alpen eingeschränkt werden. Die PC-7-Trainingsflugzeuge, die bis zu zwei Personen Platz bieten, werden nicht permanent mit einem Radar überwacht.

Erst am Nachmittag wurde das Flugzeug in der Region gefunden. Das Schicksal des Piloten war jedoch zunächst unklar, erst am späten Dienstagabend kam die traurige Gewissheit: Der Pilot ist tot. Der verunglückte Milizmilitärpilot sei am späten Abend an der Absturzstelle am Schreckhorn gefunden und identifiziert worden. Seine Angehörigen seien informiert, hieß es in einer Mitteilung des Verteidigungsdepartements. Er galt als erfahrener Pilot.

Der letzte Absturz mit einer PC-7 geschah laut einem Bericht des Schweizer "Blick" im Jahr 2002 in Bonaduz. Ein Milizpilot (48) und ein Oberstleutnant (42) kamen bei einem Inspektionsflug ums Leben. Die PC-7 war mit einem Seil einer Luftseilbahn kollidiert.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden