Fr, 20. Oktober 2017

Tennis-Abschluss

12.09.2017 21:31

Höchststrafe zum Abschied für Kimiko Date (46)

Mit 46 Jahren hat Kimiko Date endgültig vom Profitennis Abschied genommen. Die Japanerin bestritt am Dienstag ihre letzte Partie auf der WTA-Tour. Beim Turnier in Tokio unterlag sie in der ersten Runde der Serbin Aleksandra Krunic nach nur 49 Minuten mit der "Höchststrafe" 0:6,0:6.

Erst knapp zwei Wochen davor hatte Date angekündigt, ihre Laufbahn nicht zuletzt wegen einer Knieoperation nach ihrem Heim-Turnier endgültig zu beenden. Date, die nicht mehr unter den Top-Tausend zu finden ist, war 1996 erstmals vom Tennissport zurückgetreten und hatte es davor bis zur Nummer vier der Welt gebracht. Fast zwölf Jahre später war sie dann aber auf die große Tour zurückgekehrt.

2009 gewann Date das WTA-Turnier in Seoul und wurde mit 38 Jahren und 364 Tagen die zweitälteste Turniersiegerin in der Profigeschichte. Date gewann insgesamt acht WTA-Titel. Diesmal werde sie sicher nicht mehr zurückkehren, versprach die Japanerin.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).