Mo, 20. November 2017

CL-Start gegen Basel

12.09.2017 19:14

Kim Jong Un drückt Manchester United die Daumen

Wenn man den britischen Medien Glauben schenken darf, drückt Nordkoreas Diktator Kim Jong Un heute Manchester United die Daumen. Der englische Topklub trifft zum Champions-League-Auftakt auf den Schweizer Champion FC Basel.

Manchester Uniteds Popularität in Nordkorea steigt stetig. Zudem soll Kim Jong Un ein riesengroßer Fan der Truppe von Startrainer Jose Mourinho (oben im Video) sein. Deshalb habe er auch verordnet, jedes Spiel der Engländer im Staatsfernsehen zu zeigen. Immerhin möchte Kim Jong Un die Partien seines Lieblingsklubs auch verfolgen.

Doch auch zu der Schweiz hat der Machthaber eine ganz besondere Beziehung. Kim Jong Un verbrachte in seiner Jungend zwei Jahre in der Schweizer Hauptstadt Bern - und soll dort auch zur Schule gegangen sein.

Uniteds Champions-League-Comeback
Im Old Trafford zelebriert United nach fast zweijähriger Abwesenheit die Rückkehr auf die große europäische Bühne. Die "Red Devils", die dank ihres Europa-League-Sieges für die Gruppenphase qualifiziert sind, empfangen in Gruppe A den FC Basel. Das Parallelspiel lautet Benfica Lissabon gegen ZSKA Moskau.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden