Mi, 22. November 2017

„Darwin‘s Circle“

12.09.2017 09:22

Palantir-CEO Karp bei Digital-Konferenz in Wien

Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten und geheimnisvollsten Köpfe der Digital-Economy: Alexander Karp, Geschäftsführer des mit über 20 Milliarden Dollar bewerteten Big-Data-Spezialisten Palantir Technologies. Am 28. September wird Karp bei der erstmals in Wien stattfindenden Konferenz "Darwin's Circle" teilnehmen und mit Bundeskanzler Christian Kern diskutieren, wie sich der digitale Wandel auf die Stabilität unserer Demokratien und Gesellschaften auswirkt.

Palantir Technologies gilt als weltweit einzigartiger Big-Data-Spezialist. Ursprünglich mit dem Fokus auf Terrorismus-Prävention im öffentlichen Sektor gegründet, ist Palantir mittlerweile in sämtlichen Bereichen der Wirtschaft als Partner von Unternehmen und Konzernen bei der Analyse von großen Datenmengen aktiv.

Speziell traditionelle Unternehmen der "old economy" nehmen mittlerweile die Dienste des Silicon-Valley-Start-ups in Anspruch, um sich durch die Daten-Analyse langfristig gegen die großen Angreifer aus der Digitalwelt zu wappnen. Das mit über 20 Milliarden Dollar bewertete Unternehmen gilt aufgrund der Sensibilität seiner Projekte als äußerst diskret und zurückhaltend in Bezug auf öffentliche Kommunikation.

Karp studierte Rechtswissenschaften in Harvard und Stanford und promovierte 2004 an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt. 2004 gründete er gemeinsam mit seinem Mitbegründer Peter Thiel Palantir Technologies. Der 49-jährige US-Amerikaner war neben den führenden Köpfen von Facebook, Alphabet, Microsoft oder Apple in der Runde jener CEOs, die Anfang des Jahres ins Weiße Hause zu einer Aussprache mit US-Präsident Trump geladen wurden.

Über 50 internationale Sprecher
"Darwin's Circle" findet am 28.September erstmals in Wien statt. Über 50 internationale Sprecher werden über die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesellschaft und Wirtschaft diskutieren. Neben zahlreichen internationalen Vertretern der Digital-Economy werden auch der ehemalige deutsche Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Ex-"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann oder Journalismus- Legende Jeff Jarvis an der Konferenz teilnehmen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden