Do, 23. November 2017

Vor EL-Hit in Wien

11.09.2017 12:14

„Grausame Niederlage“ für Austria-Gegner Milan

Vor dem Auswärtsspiel in der Gruppenphase der Europa League am Donnerstag in Wien gegen die Austria hat der AC Milan eine deftige Niederlage kassiert. Die "Rossoneri" gingen am Sonntag in der Serie A bei Lazio Rom mit 1:4 unter, nachdem sie davor sämtliche sechs Bewerbspartien der neuen Saison gewonnen hatten.

Der empfindliche Rückschlag in Rom ließ Milan-Trainer Vincenzo Montella einigermaßen ratlos zurück. "Das ist eine grausame Niederlage. Viele negative Elemente haben zusammengespielt", erklärte der frühere italienische Teamstürmer. Montella beklagte unter anderem den fehlenden Kollektiv-Gedanken. "Wir hatten nicht die mentale Stärke, dagegenzuhalten. Jeder wollte die Partie in Eigenregie drehen, wir haben nicht als Einheit gearbeitet."

Das habe aber auch damit zu tun, dass sein Team nach den vielen Sommer-Transfers noch nicht wirklich eingespielt sei. "Derzeit ist Lazio mehr eine Mannschaft als wir, was logisch ist, weil sie im Sommer weit weniger Änderungen hatten als wir. Wir haben noch einen langen Weg vor uns", vermutete Montella.

Der 43-Jährige war bemüht, auch positive Erkenntnisse aus dem 1:4 zu ziehen. "Was unseren physischen Zustand betrifft, sind wir gut drauf. Die Spieler sind viel gelaufen, nur eben nicht effektiv. Uns hat die Aggressivität gefehlt, aber vom Taktischen her war der Unterschied minimal", sagte Montella und versprach: "Es ist ein hartes Ergebnis, doch es wird uns helfen zu wachsen. Wir werden jetzt die Fehler gut analysieren und die Ärmel hochkrempeln."

Die Austria geht ebenfalls ohne Erfolgserlebnis in den Hit am Donnerstag. Die "Veilchen" kassierten am Samstag einen Last-Minute-Ausgleich und kamen nur zu einem Heim-Remis gegen den WAC - hier im Video:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden