Di, 21. November 2017

Lob für ÖFB-Legionär

11.09.2017 08:15

Wimmer: „Bei unserer Hymne war es brutal geil“

Viel Lob gab es für Kevin Wimmer nach seinem Blitz-Debüt für Stoke City gegen Manchester United. Nur Mourinho und die Gästefans waren über das 2:2 nicht glücklich.

Brillant. Auch wenn er nach seinem starken Debüt nach Luft schnappen wird." Die Bewertung der englischen Presse spricht für sich. Kevin Wimmer zeigte bei seinem ersten Spiel für Stoke, dass er die 19,4-Millionen-Ablöse wert ist. "Bist du bereit?", hatte Trainer Hughes den ÖFB-Verteidiger nach nur einer Trainingswoche gefragt. "Na sicher", kam die Antwort prompt.

Bereit für einen Monsterjob. Gegen Lukaku, Pogba und Rashford, die geballte Offensivpower von Manchester United. "Wenn man gesehen hast, wie fulminant ManU bisher war, war das von uns sehr gut", war der 23-Jährige nach dem 2:2 zufrieden. Der erste Punktverlust in der Saison für die Star-Truppe von Mourinho, der dann den Handschlag mit Hughes verweigerte (siehe Video unten).

"Sie dachten wohl, dass sie die drei Punkte locker holen", so Wimmer, der links in der Dreierkette ein Fels in der Brandung war, aber ins Visier der Gästefans geriet. Weil er im Finish Zeit geschunden haben soll. Was er abstreitet: "Ich habe einen Ellbogen-Schlag auf den Hinterkopf bekommen, war kurz benommen, bin liegen geblieben. Mit dem Unmut kann ich leben." So wie mit seiner neuen Heimat. "Die Atmosphäre ist überragend, bei unserer Hymne war es brutal geil." Er ist in Stoke also perfekt angekommen.

Markus Suttner in Brighton auch. Mit dem 3:1 gegen West Brom feierte der Aufsteiger den ersten Sieg in der Premier League.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden