Mo, 26. Februar 2018

Fünf Mal am Tag

07.09.2017 12:41

Coach verrät: So schläft sich CR7 an die Spitze

Dass Cristiano Ronaldo dem Erfolg alles unterordnet, ist mittlerweile bekannt. Doch der portugiesische Superstar greift mitunter auch zu kuriosen Methoden um noch erfolgreicher zu sein. Sein persönlicher Schlaf-Trainer spricht nun über die Schlafgewohnheiten von CR7.

So schläft Ronaldo, wenn man einem Bericht auf "Sport1" glaubt, fünf Mal am Tag 90 Minuten anstatt acht Stunden am Stück während der Nacht. Dabei achtet der vierfache Weltfußballer darauf, dass er immer in der Fötus-Haltung und in frischer Bettwäsche liegt.

Seit vier Jahren arbeitet Ronaldo mit dem britischen Schlaf-Experten Nick Littlehales zusammen. Er hat für den Real-Superstar diesen ausgefallenen Plan erstellt, damit er sein absolutes Leistungsmaximum abrufen kann.

Unproduktive Phase umgehen
Laut dem Briten liegt bei dem gewöhnlichen Acht-Stunden-Rhythmus die unproduktivste Zeit des Tages zwischen 13 und 15 Uhr. An einem Samstag muss Ronaldo genau zu diesem Zeitpunkt aber seine Leistung abrufen. Mit dem "Ronaldo'schen Schlafrhythmus" soll diese unproduktive Phase umgangen werden.

Zudem hält sich der Europameister strikt daran, eineinhalb Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr auf Bildschirme zu schauen. Ganz egal ob es sich um TV, Smartphone oder Notebook handelt.

Aufmerksam auf diese Art der Leistungssteigerung wurde der Portugiese durch den ehemaligen Real-Trainer Carlo Ancelotti. Dieser hatte Littlehales 2013 zu einem Real-Training eingeladen.

Bekannte Namen
Seinen Ruf als "Schlaf-Guru" erarbeitete sich der Brite bereits vor rund 20 Jahren. Damals engagierte ihn der ehemalige Trainer von Manchester United, Sir Alex Ferguson, um die Rückenprobleme seines Spielers Gary Pallister zu behandeln.

Seitdem hat Littlehales mit Sportlern wie Tennis-Legende Pete Sampras oder den Olympiasiegern Jason und Laura Trott zusammengearbeitet.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden