Fr, 20. Oktober 2017

Download-Statistik:

07.09.2017 11:45

„Game of Thrones“: Eine Milliarde illegale Abrufe

Nach dem Ende der siebten Staffel der US-Erfolgsserie "Game of Thrones" wird nun das ganze Ausmaß der illegalen Downloads und Streams bekannt, über die sich Fans verbotenerweise Zugang zum Fantasy-Hit verschafft haben. Glaubt man einer Analyse des Filseharing-Trackers MUSO, wurden die jüngsten Episoden insgesamt eine ganze Milliarde Mal illegal abgerufen.

Das berichtet das Nachrichtenportal "TorrentFreak" unter Berufung auf den Filesharing-Tracker MUSO. Ihm zufolge wurde jede Episode der letzten Staffel im Schnitt 140 Millionen Mal auf illegalem Weg beschafft. Der Großteil der illegalen Zugriffe entfällt dabei mit fast 85 Prozent auf Streaming, 9,1 Prozent der illegalen Downloads erfolgten überdies über Torrent-Filesharing und 5,6 Prozent über reguläre Downloads - etwa über One-Click-Hoster.

Sechste Episode am häufigsten illegal angesehen
Die am meisten gestreamte und gesaugte Folge der Staffel war übrigens die sechste. Dabei handelt es sich just um jene Episode, die durch eine Panne bei HBO schon vor der offiziellen Ausstrahlung ihren Weg auf Streaming- und Download-Portale gefunden hat. Das zeigt wiederum, dass viele Fans, wenn sie die Möglichkeit zum vorzeitigen Download haben, lieber den illegalen Weg gehen als auf die Ausstrahlung auf legalem Wege zu warten.

Nun könnte man glauben, dem "Game of Thrones"-Produzenten HBO entstehe durch die Unmenge an illegalen Abrufen beträchtlicher Schaden. Tatsächlich waren die Einschaltquoten bei der siebten Staffel aber so hoch wie noch nie, es wurden also sowohl auf legalem wie auch illegalem Weg neue Rekorde aufgestellt. Letzten Endes dürften die vielen illegalen Abrufe die Popularität des Fantasy-Epos mit reichlich Blut, Beuschel und Sex also sogar noch steigern.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).