Do, 19. Oktober 2017

Tweet nach TV-Duell

04.09.2017 13:27

DFB-Ass Kroos zieht sich Shitstorm wegen Merkel zu

Der deutsche Teamspieler Toni Kroos feuerte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel während des TV-Duells gegen ihren Herausforderer Matin Schulz auf Twitter an. Dafür erntete der Mittelfeldstar von Real Madrid aber nicht nur Beifall. Gegen den Tweet brach ein Shitstorm los. Kroos selbst reagiert gelassen.

Es kommt selten vor, dass sich Profisportler offen zu den großen Themen der Politik äußern. Viele haben Angst davor, sich unbeliebt zu machen und negative Reaktionen zu erhalten. Dem deutschen Weltmeister von 2014 kümmern solche Gedanken nicht.

Mit seinem Tweet, der eine klare Sympathiebekundung für die deutsche Kanzlerin Angela Merkel war, zog er sich den Zorn einiger User auf sich. "Es lebe Angie!!!", twitterte Kroos unmittelbar nach Ende des TV-Duells zur Bundestagswahl.

"Auslandsfußballmillionär"
Seinen Followern gefiel das gar nicht. "Klar, Auslandsfußballmillionär. Den interessiert natürlich nicht, wie es dem normalen Volk hier geht" oder "Diesen Tweet nenne ich mal 'Fehlpass'" war unter dem Eintrag von Toni Kroos zu lesen.

Einem anderen User, der kommentierte, dass er bei solchen Aussagen am liebsten "kotzen gehen würde", antworte Kroos gelassen mit "Mach doch".

Viele sprechen dem dreifachen Champions-League-Sieger aber auch ihren Respekt aus: "Ich finde es gut, dass sich Promis positionieren! Das ist legitim und ihr gutes Recht. Viele Promis vermeiden klare Aussagen", lautete eine der positiven Resonanzen.

Toni Kroos hatte die deutsche Kanzlerin nach dem WM-Triumph in Brasilien kennengelernt, als ein Kabinenfoto der deutschen Mannschaft mit Merkel um die Welt ging.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).