Mi, 13. Dezember 2017

Sieg gegen Bulgarien

03.09.2017 20:34

Niederlande wahrt Mini-Chance auf WM-Teilnahme

Das niederländische Nationalteam hat am Sonntag die kleine Chance auf eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Russland gewahrt. Die Elftal setzte sich zu Hause gegen Bulgarien 3:1 (1:0) durch und rückte auf den dritten Platz in Gruppe A vor. Davy Plöpper (7.,80.) und Bayern-Star Arjen Robben ließen die Fans weiter hoffen (67.). Für die Bulgaren traf Georgi Kostadinow (69.).

Die Wahrscheinlichkeit auf eine WM-Teilnahme von "Oranje", das sich im Vergleich zum 0:4-Debakel gegen Frankreich wie ausgewechselt präsentierte, bleibt freilich gering. Schweden, der Hauptkonkurrent um den Play-off-Rang, feierte in Weißrussland einen deutlichen 4:0-Sieg. Damit liegen die Skandinavier mit 16 Zählern aus acht Spielen drei Punkte vor den Niederlanden und verfügen zudem über das um sechs Treffer bessere Torverhältnis.

Das Team von Bondscoach Dick Advocaat ist vor dem direkten Duell zum Abschluss der Qualifikation also auf einen schwedischen Ausrutscher gegen Luxemburg Anfang Oktober angewiesen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden