So, 17. Dezember 2017

Später Ausgleich

01.09.2017 22:55

U21-Team im Test gegen Finnland 2:2

Österreichs U21-Auswahl hat am Freitag im ersten seiner beiden Tests für die Fußball-EM-Qualifikation ein 2:2 (0:1) gegen Finnland erreicht. Trotz einer spielerisch dominanten Vorstellung und einigen Chancen geriet Rot-Weiß-Rot in Hartberg nach einer Stunde mit 0:2 in Rückstand, ehe die "Joker" Mathias Honsak (83.) und Adrian Grbic per Elfer (91.) im Finish noch für den Ausgleich sorgten.

Mit seinem Doppelpack schien Benjamin Källman (32., 61.) die Fahrlässigkeit der Gastgeber im Abschluss zu bestrafen, ehe Coach Werner Gregoritsch noch das sprichwörtliche "Goldhändchen" beim Wechsel hatte. Erst traf Honsak nach schönem Konter, schließlich war der erst nachträglich in den Kader gerutschte Grbic vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Beide stehen bei Altach unter Vertrag.

"Es freut mich, dass sie gezeigt haben, dass sie das Resultat umdrehen wollen", lobte Gregoritsch im ORF seine Wechselspieler. Im 2:2 ortete er "ein Zeichen, dass diese Mannschaft etwas hat, mit dem man etwas erreichen kann". Allerdings sparte er auch nicht mit Kritik, vor allem am fehlenden Zweikampfverhalten: "Wenn man nicht um jeden Ball kämpft, ist das in der U21 zu wenig."

Am Montag trifft die ÖFB-Auswahl, die ohne die verletzten Hannes Wolf, Sandro Ingolitsch, Sascha Horvath und Stefan Posch auskommen muss, in Gleisdorf (18.00 Uhr/live ORF Sport +) auf Kroatien - eine Steigerung muss her. Gregoritsch: "Sonst steht es schon zur Pause 0:4." Richtig ernst wird es im Oktober: Am 6. steigt in Moskau das Duell mit Russland, am 10. in Eriwan jenes mit Armenien.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden