Mo, 20. November 2017

Geplatzter Wechsel?

01.09.2017 11:54

Nach Brasilien-Tor: Coutinho bricht in Tränen aus

Bis zuletzt hatte er gehofft, dass sich sein Traum noch erfüllt. Doch der FC Liverpool blieb bisher standhaft und Philippe Coutinho wird somit wohl nicht zum FC Barcelona wechseln. Bei den Premier-League-Partien der "Reds" hatte der Offensivspieler wegen angeblicher Rückenprobleme gefehlt. In Brasiliens Nationalteam kam er zum Einsatz, traf und brach anschließend in Tränen aus.

Zunächst saß Coutinho, der seinen Wechsel zu Barca ebenso wie Ousmane Dembele erzwingen wollte, beim Spiel zwischen Brasilien und Ecuador auf der Bank. Immerhin fehlt ihm die Pflichtspiel-Praxis. Für seinen Klub Liverpool hat der 25-Jährige noch kein Match in dieser Saison bestritten.

Coutinho lässt Gefühlen freien Lauf
Beim Stand von 0:0 wird Philippe Coutinho schließlich eingewechselt. In der 76. Minute sorgt er mit seinem Treffer zum 2:0 für die Entscheidung. Anschließend gibt es beim Edel-Techniker kein halten mehr. Beim Torjubel bricht der Offensivakteur in Tränen aus.

Neymar, selbst mit 222 Millionen Euro der teuerste Spieler der Welt, zeigte nach der Partie Verständnis für die Tränen seines Kollegen. "Ich bin sehr glücklich, dass er ein Tor erzielt hat. Er ist in einer schwierigen Situation und sehr traurig. Aber es ist schön, dass er uns heute geholfen hat, das Spiel zu gewinnen", freute sich Neymar.

Wie es mit Coutinho weitergeht bleibt offen. Von seinen Rückenbeschwerden scheint er indes geheilt zu sein. Rekord-Weltmeister Brasilien war bereits vor dem Match als Gruppensieger der Südamerika-Quali für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden