Mi, 22. November 2017

Einbrüche in Kärnten

01.09.2017 09:20

Serien-Krimineller: „Nikolo“-Räuber in Haft

Für viel Aufsehen sorgte in Kärnten ein Räuber, der im November 2016 eine Libro-Filiale in der Klagenfurter Innenstadt, mit einer Pistole bewaffnet und einem Nikolausbart maskiert, stürmte und die Kassen plünderte. Nur Tage zuvor hatte er ein Imbisslokal überfallen. Nun gelang es der Kripo, die Fälle lückenlos aufzuklären und den Täter, einen 37-jährigen Slowenen, auszuforschen. Er sitzt bereits in Haft.

Es war der 25. November 2016, als ein mit einer dunklen Kapuzenjacke und einem weißen Nikolausbart maskierter Mann kurz vor Ladenschluss in die Klagenfurter Libro-Filiale stürmte, eine Angestellte mit einer Pistole bedrohte und die Kasse plünderte. Vier Tage zuvor, am 21. November, hatte derselbe Täter schon einen Schnellimbiss in Waidmannsdorf überfallen. Auch dort trug er eine Kapuzenjacke, hielt eine Faustfeuerwaffe im Anschlag und erbeutete Bargeld. Trotz Alarmfahndung konnte der falsche Nikolo nach beiden Coups flüchten und untertauchen.





Vielzahl von Landendiebstählen nachgewiesen
"Unabhängig von diesen Raubüberfällen gelang es Beamten der Stadtpolizeikommando Klagenfurt, dem Verdächtigen, einem 37-jährigen Slowenen, im Mai eine Vielzahl von Ladendiebstählen nachzuweisen, sodass dieser inhaftiert wurde", berichtet Oberst Gottlieb Türk, Leiter des Landeskriminalamtes Kärnten: "Weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen des SPK und LKA ergaben schließlich den dringenden Verdacht, dass der bereits Inhaftierte auch die Überfälle auf die Libro-Filiale und das Imbisslokal begangen hat."

Bei dem Slowenen soll es sich zudem um einen berüchtigten Serienkriminellen handeln, der bereits mehr als 18 Jahre in verschiedensten Gefängnissen in Deutschland und Slowenien in Haft gewesen war. Dass er auch in Kärnten bereits früher weitere Straftaten begangen hat, ist nicht auszuschließen.

Alexander Schwab, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden