Sa, 25. November 2017

Für Österreich-Match

31.08.2017 19:25

Wunderkind: Mit 12 Jahren im DFB-U16-Kader

Youssoufa Moukoko, diesen Namen sollte man sich wohl merken. Mit seinen zwölf Jahren mischt er momentan die U17-Bundesliga in Deutschland ordentlich auf. Jetzt wurde er sogar für die U16-Auswahl des DFB nominiert. Das gab Trainer Michael Feichtenbeiner bei der Kadernominierung bekannt. Wenig überraschend: Moukoko ist mit Abstand der Jüngste im deutschen Aufgebot.

Somit werden auch Österreichs Nachwuchskicker Bekannschaft mit dem Angreifer von Borussia Dortmund machen. Die U16-Teams des ÖFB und des DFB treffen am 11. und 13. September in zwei Spielen aufeinander.

Unglaubliche Quote
Und da heißt es für den österreichischen Nachwuchs: Aufpassen auf Moukoko. Obwohl er vier Jahre jünger ist als die meisten seiner Kollegen, kann er in der B-Jugend-Bundesliga eine unfassbare Quote aufweisen. In seinen ersten vier Partien erzielte er zehn (!) Treffer.

Aufgrund dieser Tatsachen gab es zuletzt Zweifel daran, ob Moukoko wirklich erst zwölf Jahre alt ist. Denn körperlich steht er seinen Gegenspielern in nichts nach. Wie sein Vater gegenüber der "Welt" erklärte, sei Youssoufa aber am 20. November 2004 geboren worden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden