Fr, 25. Mai 2018

Höllenfahrt

31.08.2017 10:27

Wien: Partynacht endet mit Sexattacke in Taxi

Eine wahre Höllenfahrt mit dem Taxi hat eine 24-jährige Wienerin in der Nacht auf Mittwoch erleben müssen. Schon etwas angeheitert, stieg die junge Frau am Wiener Schwarzenbergplatz in den Wagen. Während der Fahrt schlief sie ein. Als sie aufwachte, dann der große Schock: Der Taxifahrer lag auf ihr.

Nach einer Partynacht, war die 24-Jährige gegen 5 Uhr früh in das Taxi am Schwarzenbergplatz eingestiegen. Die Adresse nannte sie dem Fahrer noch, dann schlief die junge Wienerin ein.

In einer dunklen Ecke in Strebersdorf (Floridsdorf) erwachte die Frau und spürte eine Hand zwischen ihren Beinen und an ihrer Brust, berichtet "Heute". Der Fahrer lag auf ihr und hatte der 24-Jährigen offenbar auch die Unterhose ausgezogen. Mit aller Kraft konnte sich die junge Frau noch von ihm wegstoßen und frage ihn, was das solle. Er hätte nur schauen wollen, ob es ihr gut gehe, rechtfertigte sich der Fahrer daraufhin bei ihr.

Geld weg, Handy ausgeschalten
Der Mann soll daraufhin wieder am Fahrersitz Platz genommen und das Opfer zur angegebenen Adresse gebracht haben. Zu Hause angekommen bekam die Frau dann den zweiten Schock: Jegliches Geld in ihrem Portemonnaie war weg. Auch ihr Mobiltelefon dürfte der Taxifahrer ausgeschaltet haben, damit sie nicht unbemerkt die Polizei alarmieren kann.

Die Wienerin merkte sich die Autonummer und erstattete Anzeige. Das Landeskriminalamt ermittelt, bestätigte Polizeisprecherin Irina Steirer.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden