So, 27. Mai 2018

Urteil in Indien

29.08.2017 15:51

Randale wegen Guru: 50 Millionen Menschen offline

Ein Vergewaltigungsprozess gegen einen populären Guru hat in Indien den Ausnahmezustand nach sich gezogen. Weil Anhänger seines Kultes wegen des Urteils gegen Gurmeet Ram Rahim Singh - er muss für 20 Jahre hinter Gitter - durch die Straßen der Bundesstaaten Haryana und Punjab marodierten, sah sich die Regierung gezwungen, SMS- und Internetdienste in den betroffenen Gebieten abzuschalten.

Ram Rahim Singh ist als Guru und Filmstar enorm populär in Indien. Sein Kult "Dera Sacha Sauda" dürfte Schätzungen zufolge rund 60 Millionen Anhänger haben, berichtet das IT-Portal "Mashable". Sie sind der Grund dafür, dass die indische Regierung in den beiden nordindischen Bundesstaaten mit 50 Millionen Einwohnern das mobile Internet abgeschaltet hat - offiziell, um Gerüchte im Netz einzudämmen, die zu Ausschreitungen führen.

38 Menschen bei Ausschreitungen getötet
Stein des Anstoßes für das Internet-Verbot war das Urteil gegen Singh. Seine Anhänger schlossen sich zu Mobs zusammen, attackierten Journalisten, zündeten Autos und Eisenbahnwaggons an und steckten Regierungsgebäude in Brand. 38 Menschen starben. Die Situation geriet derart außer Kontrolle, dass die Regierung nur mehr einen Ausweg sah: Sie schaltete das Internet ab, damit die Anhänger von Dera Sacha Sauda sich nicht koordinieren können.

In der Stadt Sirsa, wo der Kult seinen Hauptsitz hat, wurde neben dem mobilen Internet auch das reguläre Breitbandnetz deaktiviert. Dem Bericht zufolge soll die Internetsperre noch bis Donnerstag aufrecht bleiben. Neben Einschränkungen bei der Kommunikation hat das Urteil gegen den Guru noch andere Folgen für die Bewohner der betroffenen Region: Schulen wurden geschlossen, die Müllabfuhr arbeitet nicht, Betriebe haben geschlossen und Züge fallen aus.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden