Mo, 23. Oktober 2017

Durch 1:4-Pleite

28.08.2017 20:09

Sturm-Graz-Frauen verpassen Aufstieg in CL-Quali

Das Frauenteam des SK Sturm Graz hat den Gruppensieg in der Champions-League-Qualifikation und damit auch den Aufstieg in die K.-o.-Phase verpasst. Nach zwei Siegen verloren die Steirerinnen am Montag beim Turnier der Gruppe 5 in Nikosia gegen Apollon Limassol mit 1:4 (0:3). Den Ehrentreffer für Sturm erzielte Katharina Naschenweng (55.) zum 1:3.

Die Zypriotinnen stiegen mit drei Siegen als Gruppenerste in die K.-o.-Phase der besten 32 Teams auf, zu denen auch ÖFB-Meister SKN St. Pölten zählt. Die Position des besten Zweiten der zehn Gruppen, der ebenfalls weiterkam, war für Sturm außer Reichweite. In der vergangenen Saison war Sturm beim CL-Debüt nach einem Fixplatz als Vizemeister ebenso wie St. Pölten im Sechzehntelfinale ausgeschieden.

Sturm-Trainer Christian Lang meinte, Apollon sei der erwartet schwere Gegner gewesen und routiniert aufgetreten. "Sie haben aber auch durch Fehlentscheidungen profitiert. Das 0:3 zur Pause war unglücklich. Beachtlich war, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind und da noch 1:1 gespielt haben."

Das Turnier auf Zypern bezeichnete der Coach als "Trainingslager mit drei starken Spielen". Man sei nun bereit für die Meisterschaft. Torfrau und Kapitänin Anna Carina Kristler war stolz auf das Team: "Das Spiel hat nicht gut begonnen, es gab sehr viele Fehlentscheidungen. Daraus ist auch das 0:1 gefallen. In der zweiten Hälfte haben wir Moral bewiesen und das Spiel auf unsere Seite gezogen. Wir haben sehr viel gelernt in dieser Woche auf Zypern."

Das Ergebnis:
SK Sturm Graz - Apollon Limassol 1:4 (0:3)
Tore:
Naschenweng (55.) bzw. Molin (16.), Kynossdou (35.), Ayane (40.), Rus (74.)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).