So, 20. Mai 2018

Unwetter-Pause

28.08.2017 16:06

Sommer, Sonne und Hitze geben noch nicht auf

Der heurige Sommer lässt sich nicht unterkriegen: Es bleibt auch diese Woche noch sonnig und heiß, nachdem am Montag lokale Gewitter in Teilen Oberösterreichs für heftige Regenschauer und auch einen Brand durch Blitzschlag gesorgt hatten. Es wird auch wieder die 30-Grad-Marke geknackt, ehe es ab Freitag abkühlt.

Heftige, lokale Gewitter im Zentralraum sorgten Montagfrüh auch für einen Brandeinsatz: Um 6.45 Uhr setzte ein Blitzschlag das Dach eines dreiteiligen Hauses in Allhaming in Brand. Es wurde Alarmstufe 3 ausgerufen, sechs Feuerwehren rückten an, hatten die Flammen nach zwei Stunden unter Kontrolle. Schwierig sei dabei die Löschwasservesorgung gewesen, wie Einsatzleiter Michael Strach berichtete. Denn es mussten bis zum 400 Meter entfernten Sipbach etwa 40 Höhenmeter überbrückt werden.

Ab Mittag zogen dann Gewitterfronten mit heftigem Regen und auch Hagel über das Bergland sowie vom Mühlviertel aus Richtung Zentralraum. Im Atterseegebiet mussten Feuerwehren zu Dutzenden Überflutungen ausrücken.

Hochdruck vertreibt die Regenfronten
Ab heute, Dienstag, soll eine Hochdruckzone aber das labile Wetter vertreiben. "Es sollte viel Sonnenschein und trockenes Wetter  bei 27 Grad geben", sagt Zamg-Meteorologe Christian Ortner, der auch für die nächsten Tage den Oberösterreichern noch sommerlich heißes Wetter verspricht: Nach herbstlichen Nebelfeldern über dem Seengebet in den Morgenstunden sollte sich jeweils die Sonne durchsetzen, wobei die Temperaturen am Mittwoch bis 30 Grad, am Donnerstag sogar noch einmal über 30 Grad steigen sollten.

Temperatursturz vor letzter Ferienwoche
Ab Freitag wird’s dann mit 25 Grad schon wieder kühler und es könnten neuerlich heftige Gewitter aufziehen. Am Wochenende vor der letzten Ferienwoche werden die Temperaturen dann über 20 Grad kaum noch hinauskommen.

Johann Haginger / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden