So, 27. Mai 2018

Furchtbare Aufnahmen

28.08.2017 16:50

Kinderpornos gedreht: Tiroler Pärchen in Haft

Erschütternder Verdacht in Serbien: Ein Pärchen aus Tirol soll regelmäßig angereist sein, um in einer extra gemieteten Wohnung im Norden des Landes schockierende Fotos und Filmaufnahmen von minderjährigen Mädchen zu machen. Bilder, die an Pädophile im Internet verkauft wurden. Die Verdächtigen sitzen in U-Haft.

Gerüchte hatten die Ermittlungen ins Rollen gebracht - und tatsächlich stießen die serbischen Ermittler in Folge auf eine heiße Spur.

Minderjährige aus Armenviertel gehohlt
Und die führte direkt zu einem rotweißroten Pärchen. Zum 47-jährigen K. G. und seiner 35-jährigen Freundin B. S. Die beiden hatten in der Stadt Bečej eine Wohnung gemietet, wo sie sich regelmäßig aufhielten. Und das laut serbischer Justiz aus nur einem erschütternden Grund: Hier sollen sie minderjährige Mädchen, geködert in Armenvierteln, nackt bzw. in Unterwäsche fotografiert und gefilmt haben. Bilder, die das Paar auf einschlägigen Internetseiten an Pädophile verkauft habe.

Bei der letzten Reise nach Serbien klickten jüngst für die Tiroler die Handschellen - PC, Laptop und Kamera wurden sichergestellt. Über die Verdächtigen wurde 30-tägige U-Haft verhängt.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden